Garten, Topf und Vase
Der Star seit einiger Zeit …

… unter den Kräutern ist der Bärlauch.


Käse, Würstchen, Nudeln, Brot und vieles mehr wird mit Bärlauch angeboten.
Ab März findet man ihn auf dem Wochenmarkt, im Supermarkt, im Garten oder im Wald. Irgendwann im März beginnt er zu treiben und seine Hochphase hat er im April. Im Mai ist er aus geblüht.


Wenn er seine Blüten bildet, verliert der Bärlauch deutlich an Aroma, deshalb sollte er immer vor der Blütezeit geerntet werden. Nach der Blüte kommen die Beeren und sind diese abgefallen welkt das Blatt und der Bärlauch verschwindet. Die Zwieblen sammeln dann Kraft für das nächste Jahr, wir kenne das ja von den Frühjahrsblumen wie Tulpen und Narzissen.

Bärlauch selber ernten


Hat man keinen Bärlauch im Garten kann man ihn in den Laubwäldern sammeln. Besonders an den Rändern von Buchenwäldern fühlt er sich wohl.


Beim Sammeln von Bärlauch ist zu beachten:



  1. In Naturschutzgebieten ist das sammeln generell verboten.

  2. Vor der Blütezeit ernten wegen des höheren Inhaltes von Aromastoffen.

  3. Maiglöckchen, aber auch die Herbstzeitlose sehen zum verwechseln ähnlich aus! Die Blätter sehen sind ähnlich, sie sind länglich, sitzen auf Stängeln und wachsen gerne in Wäldern. Die Blatt der Maiglöckchen und das der Herbstzeitlosen sind sehr giftig! Achten Sie genau auf den Geruch, nur der Bärlauch riecht stark nach Knoblauch! Zerreiben sie das Blatt und sie riechen das knoblauchähnliche Aroma.

  4. nehmen sie nur ein Blatt von der Pflanze – dann kann sich im Wald besser weiterentwickeln.

  5. Die Blätter vor der Zubereitung immer gründlich waschen.


Bärlauch im eigenen Garten anpflanzen!


Da Bärlauch immer beliebter wird, bekommt man ihn als ausgewachsene Pflanzen, als Samen oder Zwiebeln. Den Samen sät man im Juli aus, im Herbst steckt man die Zwiebeln tief in die Erde.
Er benötigt einen humusreichen Boden mit ausreichender Feuchtigkeit, Halbschatten und viel Platz. Der Bärlauch verbreitet sich stark durch Teilung die Zwiebeln, es entstehen immer neue Blätterbüschel. Da der Bärlauch sich auch selbst immer wieder neu aussät, ist eine Kontrolle beim Anpflanzen von Bärlauch im eigenen Garten sehr ratsam!


Bitte lesen Sie hier weiter: